Orthopädisch-Traumatologisches Update 2017

4. November 2017 • Köthen

Kongressdetails

Downloads

Print-File

Grußwort

Prof. Dr. med. Thomas Krüger
Dr. med. Wolfram Seelbinder

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr gern haben wir für das diesjährige „Orthopädisch-Traumatologischen Update“ unter dem Patronat der Interessengemeinschaft der Unfallchirurgen Sachsen-Anhalts e. V. (IVU) wieder die wissenschaftliche Leitung übernommen.

Bei der Themenwahl haben wir versucht, Problemfelder zu adressieren, die oft weniger im Fokus von Weiterbildungsveranstaltungen stehen. Wir sind sehr froh, dass sich ausgewiesene Referenten bereiterklärt haben, spezielle Fragen zu kinderorthopädischen Erkrankungen und der Notfallmedizin mit uns zu erörtern. Dem bewährten Grundkonzept des Symposiums folgend, haben wir reichlich Raum für die Diskussion mit Ihnen eingeplant.

Im orthopädischen Teil wollen wir versuchen, durch eine interaktive Demonstration Standards und Tricks beim Säuglingsultraschall des Hüftgelenkes für Anfänger und Fortgeschrittene darzustellen. Nachfolgend werden erfahrene Kollegen aus dem Helios Klinikum Emil-von-Behring in Berlin aktuelle konservative und operative Behandlungsmöglichkeiten bei der neurogenen Hüftdysplasie und bei Achsfehlstellungen vorstellen.

Im traumatologischen Teil widmen wir uns der unmittelbaren Notfallversorgung am Unfallort, dem Schockraummanagement und der initialen operativen Versorgung. Wir hoffen, dass speziell diese Sitzung ein interdisziplinäres Interesse findet. Notärzte und Anästhesisten können sich ebenso angesprochen fühlen wie Ärzte für Orthopädie/Unfallchirurgie.

Neben der wissenschaftlichen Veranstaltung dürfen wir Sie einladen, die Bachstadt Köthen zu erkunden. Viele Bauwerke und Denkmäler wie die Jakobskirche, der historische Ratssaal im über 100 Jahre alten Rathaus oder das homöopathische Museum, sind den Besuch wert.

Wir möchten uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HELIOS Klinik Köthen GmbH, des IVU und der Firma Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH für die Unterstützung und die bewährt zuverlässige Organisation des Symposiums sehr herzlich bedanken und freuen uns auf eine erlebnisreiche Tagung.

Ihre

Prof. Dr. med. Thomas Krüger

Dr. med. Wolfram Seelbinder